search

Unter "Ceiling-Effekt" versteht man in der Marktforschung, dass bei der gestützten Abfrage der Wichtigkeit, z.B. von Produkteigenschaften, nahezu alle Merkmale vom Befragten als wichtig oder sehr wichtig eingeordnet werden (sogenannte Anspruchsinflation). Dadurch ist es in der Auswertung schwierig, tatsächlich relevante von weniger relevanten Merkmalen zu unterscheiden.

 

Bei der Choice Based Conjoint Analyse (CBC) handelt es sich um ein dekompositionelles Verfahren, bei dem aus der Gesamtbewertung von bestimmten Produkten auf die Wichtigkeit der einzelnen Eigenschaften und ihren Ausprägungen geschlossen werden kann.