search

Mit dem PSM lässt sich mittels vier genormter Fragen in einer festen Reihenfolge eine einfache, schnelle und intuitive Einordnung der Preisbereitschaft für ein Produkt vonseiten der Konsumenten abbilden. Entwickelt wurde das Modell von Peter van Westendorp. Oftmals ist das PSM daher auch unter "van Westendorp Methode" bekannt.

Die Penalty Reward Analyse ist ein multivariates Analyseverfahren, das im Rahmen der Kundenzufriedenheitsforschung zur vertiefenden Auswertung der Treiber im Anschluss an eine Treiberanalyse eingesetzt wird. Anhand der Penalty Reward Analyse werden die Treiber entsprechend ihrer Wirkungsweise in verschiedene Arten unterteilt.

 

Ein Pretest wird durchgeführt, um vorab die Erfolgswahrscheinlichkeit oder Wirkung von Marketingmaßnahmen (wie z.B. Werbespots) zu testen. Meist geschieht dies anhand eines monadischen Testaufbaus, bei dem mehrere Alternativen gegeneinander getestet werden, um dadurch die beste Alternative identifizieren zu können.

Der NPS® ist eine von der Unternehmensberatung Bain & Company entwickelte weltweit standardisierte und leicht anwendbare Methode zur Messung der Weiterempfehlungsbereitschaft einer Marke, eines Produkts oder einer Dienstleistung und dient damit der indirekten Messung der Kundenzufriedenheit.