Weihnachten 2020 in Deutschland: Nur im kleinsten Kreis

(String: https://www.quantilope.com/hubfs/Q%20-%20Marketing%20internal/Blog/imagery/insight-studies/Holiday-Season-2020-GER-Featured-Image.jpg)
quantilope-weihnachtenstudie-deutschland
Bildquelle: 239366492 ©Masson/Adobe Stock, 131111116 ©marchello74/Adobe Stock

Die positiven Gefühle auf Weihnachten überwiegen, doch der Einfluss von COVID-19 auf das Weihnachtsfest ist hoch. 78 Prozent der Menschen in Deutschland meinen, dass man in Zeiten von COVID-19 Weihnachten nur im kleinen Kreise feiern sollte. Knapp ein Viertel plant in diesem Jahr geringere Ausgaben für die Geschenke zu Weihnachten. Als Gründe werden u.a. weniger verfügbares Einkommen aufgrund von COVID-19, z.B. durch Jobverlust oder Kurzarbeit, genannt sowie eine generell sinkende Bedeutung von Geschenken.

 

Weihnachten ist (auch) in diesem Jahr in den Köpfen der Menschen ein Fest der Familie und der Besinnung. Doch der Einfluss von COVID-19 auf Weihnachten ist für den Großteil (72 Prozent) enorm. 78 Prozent meinen, dass man in Zeiten von COVID-19 Weihnachten nur im kleinen Kreise feiern sollte. Dies bestätigt die aktuelle Konsumentenstudie von quantilope.

 

Insgesamt herrscht große Vorfreude auf Weihnachten. In Deutschland sind es vor allem die Jüngeren (im Alter von 18-29 Jahren), die sich auf Weihnachten freuen. In der Generation 50+ ist die Vorfreude weniger stark ausgeprägt. Rund jeder fünfte Befragte in der älteren Generation freut sich dieses Jahr weniger oder gar nicht auf Weihnachten.

 

1-Vorfreude-Weihnachten-general

 

Rund jeder zweite Befragte in Deutschland (51 Prozent) bestätigt, dass Gesundheit als Kriterium dieses Jahr für Weihnachten bedeutsamer ist als im vergangenen Jahr. Auch Familie (48 Prozent) und Sicherheit (43 Prozent) haben dieses Jahr für Weihnachten eine höhere Bedeutung als zuvor. Geschenke zu bekommen verliert für 22 Prozent der Befragten an Bedeutung.

 

2-Mehr-Bedeutung-Weihnachten-general


Knapp ein Viertel der Befragten (22 Prozent) plant in diesem Jahr geringere Ausgaben für die Geschenke zu Weihnachten. Als Gründe werden u.a. weniger verfügbares Einkommen aufgrund von COVID-19 (z.B. Jobverlust oder Kurzarbeit) genannt sowie eine generell sinkende Bedeutung von Geschenken.

 

 

Erhalten Sie jetzt kostenfrei das komplette Insights Dashboard mit allen Erkenntnissen.

 

  • Die Stimmungslage in Deutschlands Haushalten 
  • Die stärksten Treiber für Vorfreude
  • Was für Weihnachten dieses Jahr wichtig ist
  • Kaufverhalten, geplante Ausgaben und welche Geschenke dieses Jahr vorn liegen
  • Erwartungen an den Handel 
  • Statements zum Umgang mit den aktuellen Rahmenbedingungen
    (inkl. COVID-19, Social Distancing, Testbereitschaft und mehr)

Zur Weihnachtsstudie
Die Konsumentenstudie wurde von quantilope durchgeführt und ist repräsentativ in Bezug auf Geschlecht, Region und Alter. Die Erhebung erfolgte im Rahmen von Online-Befragungen in der Zeit vom 23. - 26. Oktober 2020. Befragt wurden insgesamt 500 Personen in Deutschland im Alter zwischen 18 - 70 Jahren. 

Komplettes Insights Dashboard jetzt erhalten

Das könnte Sie auch interessieren

jaydip
Stimmungstief in Deutschland: Mit digitaler Interaktion gegen das Gefühl der Isolation
Öffnen
Von Qual zu Quant - Alternative Ansätze für effiziente, tiefe Insights zum "Warum"
Öffnen
Fünf Kategorien, die Marken bei der Auswahl ihrer Forschungspartner berücksichtigen sollten
Öffnen
Das Auto der Zukunft
Öffnen
Mehr über unsere Software erfahren
Häufig gestellte Fragen