Consumer NOW Index - Welle 3 & 4

(String: https://www.quantilope.com/hubfs/Q%20-%20Marketing%20internal/Blog/imagery/insight-studies/quantilope-consumer-now-clean.jpg)
consumer-now-index

Der Consumer NOW Index ist ein automatisierter, wöchentlicher Tracker der Bedürfnisse, Motive und des Verhaltens von Konsumenten in Deutschland, Großbritannien und den USA.

Während dieser Beitrag sich insbesondere mit den neuen Insights aus Welle 3 (03.04 bis 08.04) und 4 (10.04 bis 15.04) beschäftigt, finden Sie hier eine Zusammenfassung der Ergebnisse aus den vorherigen beiden Wellen.

 

Eine positive Entwicklung der Stimmung

 

Die aktuelle Stimmung der Befragten entwickelt sich weiter positiv. Knapp jeder Zweite gab an aktuell eine positive Stimmung bezogen auf das alltägliche Leben zu haben. Der Anteil derer, die angaben eine negative Stimmung zu haben, nahm sogar signifikant ab, von 24 % in Welle 1 hin zu 17 % in Welle 4. 

 

Treiber der aktuellen Stimmung sind weiterhin Entspannung, Schlaf und gesunde Ernährung. Neu ist jedoch, dass die Nutzung von Gaming-Services (Mobil, PC oder Konsole) ein großer Treiber der Stimmung in Welle 4 war. 

 

  • Für Marken aus der Gaming-Branche bietet dies eine Chance mit ihrem Produktsortiment auf die aktuellen Bedürfnisse der Konsumenten einzuzahlen.

 

Angst nimmt ab, Einschränkungen und Gefühle der Isolation zu

 

In Welle 4 empfinden deutlich weniger Konsumenten "allgemeine Ängste" als Herausforderung (36 %), im Vergleich zu Welle 2 (43 %). Dafür werden die Unfähigkeit zu reisen und Gefühle der Isolation stärker als Herausforderung wahrgenommen.


Nach wie vor fühlen die jüngeren Generationen (Generation Z und Millennials, 18-38 Jahre) sich stärker herausgefordert durch die aktuelle Situation, als die älteren Generationen (Generation X und Babyboomer, 39-69 Jahre).

 

challenges-generations-wave4

 

  • In der Kommunikation können Marken auf Angebote setzten, die dem Gefühl der Isolation entgegenwirken und bei fehlende Beschäftigung helfen können (wie z.B. Spiele). Dabei gilt es insbesondere die jüngeren, subjektiv stärker betroffene, Generation anzusprechen.

Vermehrte Nutzung von Social Media, Gaming und Streaming-Diensten

 

Technologien wie Social Media, Gaming und Streaming-Dienste werden derzeit zunehmend häufig genutzt. Insbesondere was Gaming (mobil, auf der Konsole oder am Computer) angeht, lässt sich eine deutlich gesteigerte Nutzung vermerken, 51 % der Befragten gaben an in der vergangenen Woche häufiger gespielt zu haben.

 

tech-usage-waves

 

  • Marketing und Brand Manager sollten diese Entwicklungen im Auge behalten und in ihren Werbemaßnahmen berücksichtigen, da einiger dieser Verhaltensweisen zu neuen Gewohnheiten werden könnten.

 

Das aktuelle Kaufverhalten

 

Was das Kaufverhalten angeht, gibt es von Woche zu Woche nur leichte Veränderungen. Die für die Konsumenten wichtigsten Produkte sind weiterhin frische Lebensmittel, Seife und Brot. Weniger wichtig sind nicht-essentielle Produkte (z.B. alkoholische Getränke, Make-up).

 

Pharmazeutische Produkte wurden in Welle 4 weniger gekauft (- 1,9 % im Vergleich zu Welle 3). Außerdem neigen die Konsumenten dazu mehr Geld für Süßigkeiten auszugeben als in den vorherigen Wellen. Auch was das Ausgabeverhalten angeht, gingen Medikamente von Welle 2 zu Welle 3 leicht zurück, Ausgaben für Spiele und TV-Streaming nahmen zu.



 

Hier geht es zum kostenfreien Insights Dashboard: Consumer NOW Index (Englisch)
Für die optimale Ansicht empfehlen wir, das Dashboard auf dem Desktop zu öffnen.

 

Hier gelangen Sie zu den US-spezifischen Insights (Englisch).

 

Einen individuellen Consumer Now Index Tracker erhalten Sie bei quantilope auf Anfrage.

 

Persönliche Führung durch das Insights Dashboard anfordern

Das könnte Sie auch interessieren

jaydip
Consumer NOW Index – Welle 7 – Zurück zur Normalität?
Öffnen
The "New New in Insights"
Öffnen
Webinar: Schnelligkeit und hohe Reichweite in der Zielgruppe für Marktforschungsstudien
Öffnen
Die neue Manage Section für einfache Zusammenarbeit — jederzeit und von jedem Ort
Öffnen
Mehr über unsere Software erfahren
Häufig gestellte Fragen